Nausstragger Guggamusik

Hier findest Du Berichte, Beiträge sowie allerhand Wissenswertes über uns!

Saison 2017

Von eingefrorenen Ventilen und verliebten Äffchen

Am Samstag hieß es dann, auf zum Nachtnarrensprung in Göppingen. Der erste Umzug hielt, nebst buntem närrischen Treiben im abendlichen Göppingen, wieder eisige Temperaturen für uns bereit. Wie auch schon in Kirchheim, ließen wir uns davon jedoch nicht beindrucken! Einzig die breite unseres Repertoires wurde bei dem ein oder anderen Bläser etwas eingeschränkt. Eingefrorene Ventile und Züge – sowas passiert selbst den Besten! Hier lautet das Motto eines jeden Guggenmusikers: „Ein Ton geht immer!“.  Die kleineren Instrumente finden sonst kuscheligen Zuschlupf unter dem Häß.

Wer sich gänzlich unbeeindruckt vom Wetter zeigte, war unser „Chico“. Im Sturm wurde ein Frauenherz nach dem anderen erobert. In der Kälte ließ sich sogar eine kleine Affendame für unser heimliches Maskottchen finden. Man munkelt, dass er noch jetzt glückselig in Erinnerungen schwelgt.

Bilder vom Umzug sowie den Bericht der swp gibt’s hier:

2017 begrüßt uns frostig!

Die ersten Auftritte des neuen Jahres liegen hinter uns. Frostig wars, aber das kann uns nicht schrecken! Mit Kälte bekommt man uns Guggenmusiker nicht still!

Das dem so ist haben wir auf der Narrentaufe der Klosterdeifel Kirchheim am Freitag bewiesen. Laut Teckboten, „mit besonderer musikalischer Würze“ und „dem heimlichen Star der Veranstaltung, unserer Dirigentin Claudi.“ Wie gewohnt heizten wir den anwesenden Schaulustigen und Narren ordentlich ein. Bilder vom Auftritt sowie den ganzen Bericht des Teckboten gibt’s hier:

Und es geht schon wieder los!

Wir starten in die Saison 2017

Pünktlich zum 11.11. sind die Guggen der Nausstragger Guggenmusik in die fünfte Jahreszeit gestartet.

Und wir können Euch versprechen, diese Saison wird wieder grandios! Wer mal reinhören mochte, findet eine aktuelle Hörprobe von uns beim „22. Gmendr Gugga Treff“.

Unsere Neuzugänge hatten die Gelegenheit die erste Auftrittsluft zu schnuppern und die alten Hasen konnten dort weiter machen, wo sie letztes Jahr aufgehört haben.